02.12.2020

Daniela Kolbe besucht Leipziger Inklusionsbetrieb

Am 2.12. besuchte Daniela Kolbe (Mitglied des Deutschen Bundestages, SPD) die Großküche der Diakonischen Unternehmensdienste in Leipzig.

Die Politikerin wollte sich ein Bild von der Arbeit in einem Inklusionsbetrieb machen und zeigte sich beeindruckt von den professionellen Arbeitsabläufen vor Ort. „Hier zeigt sich, dass die Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Behinderung auf Augenhöhe super funktionieren kann“, so Kolbe, die von der Bereichsleiterin der Inklusionsbetriebe, Alicia Mellado, durch die Küche geführt wurde.

Die Mitarbeitenden hatten die Möglichkeit der Politikerin von ihrer Arbeit in einer Großküche zu berichten. „Mich beeindruckte vor allem, wie reibungslos die Abläufe funktionieren“, so Daniela Kolbe, „getreu dem Motto ‚Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg‘, arbeiten hier Menschen mit unterschiedlichen Handicaps professionell zusammen.“ Die Mitarbeitenden vor Ort sehen das ähnlich, sie schätzen den Mehrwert, den Vielfalt mit sich bringt.

Seit 2008 gibt es die kurz zuvor als Projekt gestarteten Diakonischen Unternehmensdienste. Sie sind heute ein gemeinnütziger Betrieb, in dem Menschen mit und ohne Behinderungen auf dem ersten Arbeitsmarkt Hand in Hand zusammenarbeiten. Die Diakonischen Unternehmensdienste bieten außer der Speisenversorgung auch die Bereiche Digitalisierung/Mediengestaltung und Gebäudereinigung an. Eine enge Zusammenarbeit erfolgt auch mit dem zweiten Inklusionsbetrieb der BBW-Leipzig-Gruppe, der PHILIPPUS Leipzig gGmbH mit Inklusionshotel, Catering und der Philippuskirche, die für kulturelle Veranstaltungen genutzt wird.

Kontakt zu uns

Christine Heuer

Christine Heuer

Leiterin Unternehmenskommunikation

Tel. (0341) 41 37-789
presse@bbw-leipzig.de